Listinus Toplisten
schweinzelhaltung.de

 

 

 

Brindle

 

Die aus England stammende Farbe "Brindle" ist eine gleichmässig gemischte, leicht mellierte, ohne weiß beinhaltete Zeichnung in den Farben rot-schwarz. Die Augen sollten eine dunkle Farbe aufweisen. Brindles gibt es auch in anderen 2er-Farb-Kombinationen, jedoch sind laut Rassestandard bisweilen nur die Farben rot-schwarz anerkannt worden.

 

 

 

Magpie

(übersetzt:Elster)

 

Die aus England stammenden Magpies sind genetisch gesehen halb Schildpatt und halb Brindle. Auf beiden Seiten des Tieres zeigen sich jeweils abwechselnd quadratische, gebrindelte Farbfelder in den Farben schwarz, weiß und schwarz-weiß gemischt. Pro Körperseite sollten mindestens drei Farbfelder vorhanden sein. Die Augen sollten feuerfarben sein.

 

 

 

Harlekin

 

Das Fell der Harlekins weisst creme-, schwarz-, schoko-, buff-, creme-schwarze und schoko-bufffarbene Farbfelder auf. Die Farbverteilung enspricht der gleichen wie die der Magpies.

 

 

 

Holländer

 

Der Oberkörper der Holländer ist weiß während der Unterkörper durch eine gerade verlaufende Linie (Bandzeichnung) durch eine andere Fellfarbe farblich abgegrenzt ist. Um die Augen herum befinden sich große, ovale Farbfelder die zwischen den Ohren ineinander zusammenfliessen (Kopfplatte) und somit eine Blesse entstehen lassen. Die Fußspitzen an den Hinterbeinen sollten weiß sein (Manschetten). Laut Rassestandard sind Holländer bisweilen nur in den Farben rot-weiß und schwarz-weiß anerkannt worden.

 

 

 

Japaner

 

Die laut Rassestandard in den Farben schwarz-rot anerkannten Meerschweinchen weissen eine gestreifte Fellzeichnung vor, die auf der anderen Körperseite farblich versetzt sein sollte. Die Tiere habene eine jeweils rote und eine schwarze Kopfhälfte, die Ohren sollten farblich wieder entgegengesetzt sein. Japaner sind eher seltenere Farbzeichnungen da sie sehr schwer zu züchten sind. Genetisch gesehen sind sie wie Brindles oder Schildpatts.

 

 

 

Himalaya (Russe)

 

Himalayas sind weißfarbige, rotäugige Meerschweinchen mit sogenannten "Points" (Kälteabzeichen) die an allen Körperenden auftreten. Bei Kälte entwickeln die Points eine dunkle, intensive Färbung und bei Wärme sind sie am verblassen. Den Point an der Nase nennt man "Maske". Himis werden weiß geboren und erst im Laufe der Zeit zeigen sich die ersten dunklen Haare. Farblich komplett ausgeprägt sind die Tiere mit spätestens 10 Monaten.

 

 

 

Schildpatt

 

Schildpatts haben abwechselnd rote und schwarze Farbfelder die auf beiden Körperseiten möglichst quadratisch und entgegengesetzt angeordnet sein sollten und somit das Fell schachbrettmusterartig aussehen lässt. Jede Seite sollte mindestens drei Farbfelder besitzen. Die Hautfarbe der Schildpatts ist schwarz, die Augen dark eyes.

Martinas Meerschweinchen (Zucht wurde aufgelöst)

Private Meerschweinchenhilfe Köln-Poll

 

 

 

Schildpatt-Weiß

 

Von der Farbverteilung her ist diese Zeichnung vergleichbar mit der der Schildpatts. Nur ist bei diesen Tieren zusätzlich Weiß mit beinhaltet das sich abwechselnd mit den Farben Rot und Schwarz zeigt.

 

 

 

Dalmatiner

 

Diese aus England stammende Farbzeichnung ist in allen Farben und Fellstrukturen züchtbar wobei Schwarz und Schoko wohl die beliebtesten Farben sind. Ausschlaggebend für die Namensbenennung ist die Grundfarbe des Tieres die am Kopf und an den Beinen zu sehen ist. Beim schwarzen Dalmatiner z.B. handelt es sich genetisch gesehen um ein einfarbig schwarzes Tier. Durch den vorhandenen Schimmelfaktor wird die Farbe des Fells stellenteils ausgelöscht wodurch diese schwarzen Tupfer entstehen. Die Kopf- und die Beinbehaarung bleiben dabei allerdings schwarz. Eine Blesse kann, muss aber nicht vorhanden sein. Die Augen sollten fire eyes sein in denen man einen leicht bläulichen Kreis erkennen sollte.

 

 

 

Schimmel

 

Auch bei dieser aus England stammenden Farbzeichnung ist die Grundfarbe ausschlaggebend für die Namensbenennung. Die Grundfarbe ist auch bei diesen Tieren am Kopf und an den Beinen erkennbar. Der Kopf ist schwarz- oder rotfarben, der Körper ist ein- oder auch zweifarbig gescheckt und weisst eine weiße Schimmelzeichnung auf. Die Augen sollten fire eyes sein.

 

 

 

 

Achtung!!


Schimmel als auch Dalmatiner dürfen niemals miteinander und auch

nicht untereinander verpaart werden da sie den sogenannten

Lethalfaktor besitzen der sich bei Reinerbigkeit auf die Nachkommen

tödlich auswirken und zu Missbildungen führen kann!!

Sie dürfen nur mit einfarbigen Partnern gekreuzt werden bei denen der Schimmelfaktor 100%ig ausgeschlossen werden kann!!


Auch dürfen Schimmel und Dalmatiner nicht mit weißen d.e. Tieren

gekreuzt werden da sonst Nachkommen entstehen könnten,

die optisch nicht vom Schimmel oder Dalmatiner zu unterscheiden

sind (versteckter Schimmel).

Grund: Weiße Tiere besitzen einen bestimmten Faktor der bei

der Kreuzung von Schimmeln oder Dalmatinern aus der roten

Farbreihe weiße Jungtiere entstehen lassen könnte die Schimmel

oder Dalmatiner ohne sichtlich erkennbare Schimmelzeichnung

sein könnten da dieser Faktor rote Fellfarbe zu weißer herunter reduziert.

 

 

 

Inspirationsquelle:

The Golden Nuggets